Kontakt
Auge

Hornhauttopographie

Bei der Hornhauttopographie vermessen wir die Oberfläche Ihrer Hornhaut mit Hilfe eines Keratographen (Gerätetyp Oculus Keratograph). Dieses Verfahren wird auch Oberflächendarstellung der Hornhaut genannt.

Es ist sehr präzise, da mit dem Keratographen über 22.000 Bildpunkte pro Auge erhoben werden. Das heißt, wir können die Krümmung Ihrer Hornhaut genau erfassen.

Dies hilft uns zum Beispiel, Kontaktlinsen auszusuchen, die genau zu Ihrer individuellen Hornhaut passen. Auch Erkrankungen wie den Keratokonus (Hornhautvorwölbung) können wir exakt diagnostizieren.

Bei der Augeninnendruckmessung spielt die Hornhautkrümmung ebenfalls eine wichtige Rolle. Hornhautkrümmung, Hornhautdicke und Augeninnendruck zusammen ergeben den realen Augeninnendruck.