Kontakt
Auge

Gesichtsfelduntersuchung (Gerätetyp: AP-1000)

Bei der Gesichtsfelduntersuchung überprüfen wir, ob es zu Schädigungen der Netzhaut und zu Gesichtsfeldausfällen gekommen ist. Diese können beispielsweise durch ein Glaukom (grüner Star), Entzündungen des Sehnervs, Durchblutungsstörungen oder in sehr seltenen Fällen verdrängende Gehirntumore ausgelöst werden.

Die genannten Erkrankungen können im Einzelfall dazu führen, dass das Sehvermögen extrem beeinträchtigt wird. Das eigentliche Problem hierbei ist, dass der Patient eine Störung des Gesichtsfelds in vielen Fällen selbst erst spät bemerkt, wenn bereits starke Schädigungen eingetreten sind.