Kontakt
Auge

Sehschule

In unserer Praxis führt die ausgebildete Orthoptistin Carmen Otto-Löckener zusammen mit Dr. Labis die Diagnose und Therapie von Störungen der Augenmuskeln in der so genannten Sehschule durch.

Diese behandlungsbedürftigen Störungen, die ein Schielen verursachen, kommen bei Kindern häufig vor. Die Hauptaufgabe von Frau Otto-Löckener ist es, eine Schwächung des schielenden Auges zu vermeiden. In der Regel wird dazu das stärkere Auge Ihres Kindes über einige Zeit hinweg mit einem speziellen Augenpflaster abgeklebt. Die jeweiligen Intervalle legen wir entsprechend der Diagnose und des Alters fest. Falls notwendig, wird Ihrem Kind zusätzlich eine Brille verordnet, um eine Fehlsichtigkeit auszugleichen.

Die Therapie erfordert von Ihnen und Ihrem Nachwuchs einiges an Geduld. Sie lohnt sich jedoch, da Ihr Kind später ein gutes Sehvermögen auf dem zuvor schwächeren Auge erzielen kann.

Wir machen Ihnen die Behandlung so angenehm wie möglich und beraten Sie gerne, wenn Sie Fragen haben. Um Ihr Kind zur Mitarbeit zu motivieren, kann es sich das Augenpflaster selbst aussuchen. Wir verfügen zum Beispiel über Motive wie Herzchen und Autos, die unseren jungen Patienten sehr gut gefallen.

Wenn eine Operation notwendig sein sollte, wird Frau Otto-Löckener die Vorbehandlung durchführen und Ihr Kind nach dem Eingriff weiter betreuen.