Kontakt
Auge

BUT-Bestimmung

Die BUT-Bestimmung (Break-Up-Time-Bestimmung) ist eines der Verfahren, um „trockene Augen“ zu diagnostizieren.

Dabei wird die Stabilität des Tränenfilms gemessen. Dieser versorgt und schützt die Hornhaut und die Bindehaut des Auges. Wird zu wenig Tränenflüssigkeit gebildet, sind die Augen oft gerötet und gereizt. Man spricht dann von einem „trockenen Auge“.

Bei der Untersuchung wird dem Patienten ein harmloser Farbstoff in die Augen geträufelt. Er wird gebeten, mehrmals zu blinzeln und danach die Augen offen zu halten. Nun wird die Zeit gemessen, die zwischen dem Öffnen des Auges und dem Auflösen des Tränenfilms liegt. Der Zeitpunkt, an dem der Tränenfilm aufreißt, ist durch den hinzu gegebenen Farbstoff sehr gut zu erkennen. Bei erkrankten Patienten ist der geschlossene Tränenfilm nach weniger als zehn Sekunden aufgerissen.