Kontakt
Auge

Hornhautdickenmessung

Mit Hilfe der Hornhautdickenmessung oder Pachymetrie wird die Dicke der Hornhaut festgestellt. Sie wird in der Regel vor einer Augeninnendruckmessung durchgeführt, da die Hornhaut individuell unterschiedlich dick ist. Bei einer sehr dünnen Hornhaut würde ein zu hoher Augeninnendruck möglicherweise nicht erkannt. Dass heißt: Ohne diese Messung könnte es sein, dass wir einen krankhaft erhöhten Augeninnendruck nicht bemerken. Auch bei einer dickeren Hornhaut als gewöhnlich sind die Messwerte häufig verfälscht: Es wird ein erhöhter Augeninnendruck gemessen, obwohl der Augeninnendruck völlig normal ist.

Die Untersuchung ist daher wichtig, um exakte Ergebnisse zu erhalten und einen erhöhten Augeninnendruck sicher diagnostizieren zu können.